Michel ist ein typischer Vertreter des Ciobănesc Românesc Carpatin, einem rumänischen Hirtenhund/Herdenschutzhund der Karpaten. Leider kam er anfangs in falsche Hände, was dazu führte, dass seine Frusttoleranz nicht trainiert wurde. Lockdownbedingt wurde seine Sozialisierung zu wenig vorangetrieben. Rassetypisch ist er sehr wachsam und aufmerksam. Verhält sich territorial. In seinem Zwinger kontrolliert er die Besucher im Tierheim und versucht sie mit aggressivem Bellen zu „vertreiben“. Der Trubel im Tierheim gefällt ihm bestimmt auch nicht so sehr.
Fremde mag er nicht besonders gern und es ist nicht so leicht, seine Zuneigung zu gewinnen. Mit anderen führungsstarken Hunde, v. a. Rüden, kommt er nicht besonders zurecht. Da heißt es für den Hundeführer, er muss seiner Führungsaufgabe gerecht werden. Konsequente Erziehung ist das A und O. MIchel ist ein sehr agiler Hund, der noch viel Erziehung braucht. Er lernt eifrig und gern und nimmt die Anleitung dankbar an. Michel meinte im bisherigen Zuhause aufgrund seines Beschützerinstinkts, das Kommando übernehmen zu müssen, was zu Problemen mit den Kindern des Hauses führte. Er begann zu knurren und hätte bestimmt auch später mal geschnappt.

Hat er sich an einen Menschen gebunden, man sein Vertrauen gewonnen, kann man ihn mit Auslastung, Training und v.a. einer klaren Linie in der Hundeerziehung gut führen. Dennoch wird Michel ein Hund mit Special Effects bleiben, d.h. Maulkorbtraining, Hundetrainer, Aufmerksamsein bei neuen Begenungen und Besuchen…

Nur zu hundeerfahrenen Leuten, im Idealfall mit wenigen Kontakten und ruhiger Umgebung. Keine Kleintiere. Mehrmalige Besuche im Tierheim werden vorausgesetzt.

Rasse: Ciobanesc Românesc Carpatin Mischling (rumänischer Hüte- und Treibhund, Herdenschutzhund)
Geb.: 11/2019
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 60 cm Schulterhöhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert