Nanni

Unsere 1,5 Jährige schüchterne Nanni sucht ihren Lieblingsmenschen, der viel Geduld und Zeit für sie hat.
Sie ist eine sehr zarte und liebevolle Maus, sie braucht anfangs etwas, bis sie ihren Menschen vertraut.
Laut Vorbesitzerin hat sie schon viel erlebt in ihren jungen Jahren.
Wer möchte diese Süße kennenlernen

Rasse: Mischling (vermutl. Schäferhund)
Geb.: 1/2020
Geschl.: weiblich ( kastriert)
Größe: ca. 45 cm Schulterhöhe

 

Largo

Der Englisch-Pointer-Rüde Largo ist freundlich mit Menschen und Artgenossen. Er ist ausgeglichen und lernwillig. Pointertypisch hat er einen eleganten, flinken Gang und nimmt seine Aufgabe, das Aufzeigen von Vögeln und Schmetterlingen, sehr ernst.
Wer sich mit der Rasse auseinandersetzt, schätzt den Laufeifer und Ausdauer dieses begeisterten Jägers (unter Umständen wird es lange dauern, bis er im Freilauf abrufbar ist) und erfreut sich an seinem schmusigen Wesen. Largo mag Katzen und hat mit einer zusammengelebt.
Für Largo wünschen wir uns aktive Leute, die sehr naturnah sind und gerne lange Spaziergänge, Wanderungen machen, joggen gehen und ihn auch mit der Nase beschäftigen durch Fährten, Mantrailing o.ä.

Rasse: Englisch-Pointer(Mix)
Geb.: 2016
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 55 cm Schulterhöhe

 

 

Eddy

Der freundliche Eddy ist noch etwas schüchtern und verbellt (menschliche und meist männliche) Neuankömmlinge erstmal. Er hat bisher wenig Schönes erlebt hat, aber sein liebes Wesen bewahrt hat.
Hat er zu einem Menschen Vertrauen gefasst, bindet er sich stark an diesen. Und trauert, wenn dieser weggeht.
Eddy ist vom Wesen her eher ruhig, verschmust und aufgrund seiner Größe etwas tollpatschig.

Eddy hat Ellenbogendsyplasie und zwar auf beiden Seiten. Dank Monatsspritze befindet sich auf dem Weg der Besserung. Die Tierärzte sind sich aber einig, dass er später medizinische Hilfe brauchen wird.
Er hätte auch schon eine Interessentin, bei der er sich sehr wohl fühlt. Sie scheut noch etwas die Kosten, die auf sie zukommen könnten. Wer mag spenden oder eine Patenschaft übernehmen?

Rasse: Mischling
Geb.: 8/2020
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 60 cm Schulterhöhe

Simba

Der etwas ungestüme Simba ist ein sehr freundlicher Rüde. Er kam aufgrund einer Trennung seiner Besitzer ins Tierheim.
Verträglich ist er mit Weibchen, bei Rüden entscheidet die Symphatie.
Simba mag Kinder, aber diese sollte standfest sein. Er braucht noch Erziehung und ist an der Leine aufgrund seiner fehlenden Erziehung noch etwas anstrengend.
Dank des Trainings macht er Fortschritte.

Derzeit ist kein Katzentest möglich.

Rasse: Mischling
Geb.: 3/2019
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 58 cm Schulterhöhe

VIDEO – bitte anklicken

Joel

UPDATE: Beim Probewohnen

Joel kam als scheuer Kater immer wieder zu einem Bauernhof zum Fressen. Anfassen oder gar eine Beziehung aufzubauen war unmöglich. Er attackierte die dort lebende Katze und sah zusehends vernachlässigt aus.
Nach der Sicherung und der Kastration wurde er zutraulich und zeigte sich verschmust.
Joel möchte Freigänger sein, mit einer oder mehreren Bezugspersonen. Er ist sehr sozial mit anderen Katzen und eher rangniedrig, ist bei Kätzinnen sogar sehr kleinlaut. Er versteht sich mit Hunden, die mit Katzen umgehen können.

Rasse: Europäische Langhaarkatze (Mix)
Geb.: 1/2019
Geschl.: männlich (kastriert)

Michel

Michel ist ein agiler Hund, der noch viel Erziehung braucht. Er lernt eifrig und gern und nimmt die Anleitung dankbar an. Michel meinte im bisherigen Zuhause aufgrund seines Beschützerinstinkts, das Kommando übernehmen zu müssen, was zu Problemen mit den Kindern des Hauses führte. Er begann zu knurren und hätte bestimmt auch später mal geschnappt. Hat man erstmal sein Vertrauen gewonnen kann man ihn mit Auslastung, Training und v.a.a einer klaren Linie in der Hundeerziehung gut führen.  Michel wird ein toller Begleithund werden. Nur zu hundeerfahrenen Leuten mit großen Kindern. Ein Husky, genauso wie ein Aussie ist kein Hund, der mit kurzen, immer gleichen Runden durch den Park glücklich wird, sondern mit Wandern, Radfahren, Canicross und evtl. auch Kopfarbeit. Verträglich mit Hündinnen,. bei Rüden entscheidet die Sympathie. Katzentest wird noch nachgeholt.

Rasse: Husky-Australian Shepherd-Mischling
Geb.: 11/2019
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 60 cm Schulterhöhe

Rufus

Wir suchen einen guten Platz für den 5-jährigen kastrierten Rüden, 50 cm Schulterhöhe, geimpft, gechipt, entwurmt, Griffon bleu ohne Papiere.
Rufus hat nicht nur große Ohren, sondern auch ein großes Herz – er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, kennt Kinder, Katzen und Pferde, ist im Haus unauffällig und kann auch mal alleine bleiben.
Draußen ist er ein aktiver Begleiter für lange Spaziergänge, Radtouren oder Ausritte. Freilauf ist aufgrund seines Jagdtriebes schwierig, mit mehr Training aber sicher möglich.
Für Mantrailing oder andere Suchspiele wäre Rufus prädestiniert, da intensives Schnüffeln in seiner Natur liegt.
Rufus ist ein Ausbruchskünstler. Er springt und klettert über die üblichen 1,5 m Zäune. Ein hoher Zaun mit geringen Gitterabständen könnte das verhindern.

Wer will diesem wunderbaren Hund ein neues Zuhause mit ganz hohem Zaun und viel Kopfarbeit bieten?

Rasse: Griffon Blue de Gascogne (Mix?)
Geb.: 2016
Geschl.: männlich (kastriert)
Größe: ca. 55 cm Schulterhöhe

Finn

Finn ist anfangs ängstlich. Wenn er Vertrauen gefunden hat, ist er ein treuer Begleiter. Er wird nur an einen kinderlosen Haushalt vermittelt, denn Kinder mag er leider gar nicht (schnappt).
Er geht Streit eher aus dem Weg. Mit anderen Hunden teils verträglich, eher mit ruhigen Hunden. Finn braucht klare Grenzen und Regeln, denn er zeigt territoriales Verhalten. Er wäre gern ein Einzelprinz und ist futteraggressiv gegenüber anderen Hunden. Katzenverträglichkeint konnte noch nicht getestet werden. Finn ist ein ruhiger, verschmuster Charakter und sucht ein ruhiges Zuhause.

Rasse: Dackel-Mix
Geschl.: männlich
Geb.: 10/2015
Größe: ca. 33 cm Schulterhöhe

Koki

Koki  (vermutlich Pekinesenmix) ist lustiges, quirliges Kerlchen. KInder mag er, jedoch sollten sie standfest sein. Er ist verschmust, lernwillig – eine gute Hundeschule wäre nötig, denn er braucht klare Grenzen und Regeln. Mit anderen Hunden ist er teils verträglich, zeigt deutlich über seine Körpersprache an, wenn es gleich kracht. Das Verhalten lässt sich, wenn man die Körpersprache gut lesen kann, gut und schnell abbrechen. Koki wäre gern Einzelprinz. Katzenverträglich konnte  noch nicht getestet werden. Er ist ein Ausbruchskünstler.

Rasse: Mischling
Geb.: 06/2016
Geschl.: männlich
Größe: ca. 36 cm Schulterhöhe